Heiko Becker stellt sich vor – Erfolgreiche Mitgliederversammlung in Wilgersdorf

Auf der Mitgliederversammlung unseres Ortsvereines im Bürgerhaus in Wilgersdorf, stand der Besuch des neuen Unterbezirksvorsitzenden der SPD Siegen-Wittgenstein, und damit des Nachfolgers von Willi Brase, Heiko Becker im Mittelpunkt. Er nutzte die Gelegenheit, sich den Genossinnen und Genossen in Wilnsdorf vorzustellen.

Auf der Mitgliederversammlung unseres Ortsvereines im Bürgerhaus in Wilgersdorf, stand der Besuch des neuen Unterbezirksvorsitzenden der SPD Siegen-Wittgenstein, und damit des Nachfolgers von Willi Brase, Heiko Becker im Mittelpunkt. Er nutzte die Gelegenheit, sich den Genossinnen und Genossen in Wilnsdorf vorzustellen.
Heiko Becker beschrieb in seiner Rede die aktuelle Bundespolitik, insbesondere auch die schwierige Situation der SPD im Bund. Thema waren auch seine Überlegungen für einen guten Weg der SPD in Siegen-Wittgenstein. Es folgte eine anregende Diskussion mit den anwesenden Mitgliedern, über die von ihm angesprochenen Punkte. Einigkeit bestand über die sehr schwierige Situation der Bundespartei. Allerdings gab es viele verschiedene Überlegungen dazu, wie man wieder zum Erfolg zurückkehren könne. Nach dieser konstruktiven Diskussion, standen die Ehrungen der Jubilare auf dem Programm. Willi Schepp, der im September die „Schmidt-Nienhagen Medaille“ erhalten hatte, wurde für beeindruckende 40 Jahre geehrt. Der amtierende Geschäftsführer Stefan Dohme für 25 Jahre Mitgliedschaft und Petra Vitt für 10 Jahre in der Partei.
Es folgte der Bericht der Ortsvereinsvorsitzenden Katja Leyener, die zahlreiche Aktionen aufzählte, die der Ortsverein im Verlauf des Jahres durchgeführt hatte.
In der anschließenden Pause bei heißen Würstchen, ergaben sich viele interessante Gespräche. Besonders Heiko Becker war ein beliebter Gesprächspartner.
Der letzte Tagesordnungspunkt war der Bericht des Fraktionsvorsitzenden Hannes Gieseler. Er informierte über die zahlreichen Aktivitäten, so auch die „Vor-Ort Besuche“ der Fraktion, bspw. im Kindergarten Anzhausen, beim Birkenhof in Wilgersdorf oder bei der Kreispolizeibehörde in Weidenau.
Die Arbeit der Bürgermeisterin gestaltete sich dagegen in der Vergangenheit als unbefriedigend, so Gieseler.
Nach bereichernden Gesprächen und mit vielen neuen und interessanten Informationen, verabschiedeten sich die Mitglieder des SPD-Ortsvereines in die Nacht.