Stellungnahme der SPD-Wilnsdorf zum Pressebericht der Feuerwehrführung „Zündstoff gesucht?“

v.l.n.r. Ratsmitglieder Klaus Schneider, Katja Leyener, Thomas Boller, Hannes Gieseler und Michael Plügge. Foto SPD
 Die SPD Wilnsdorf möchte angesichts der aufkommenden Diskussion darauf hinweisen, dass alle Löschgruppen in der Gemeinde als wichtiger Teil der Infrastruktur, wie auch der örtlichen Vereinslandschaft unbedingt erhalten bleiben müssen.
Kein Löschzug wird in Frage gestellt. Im Gegenteil: Neben der guten Fahrzeugausstattung und Schutzausrüstung ist hier aber auch ein Augenmerk auf die baulichen Gegebenheiten zu richten, um alle Standorte dauerhaft zu sichern und attraktiv zu machen.
Um das in der Zukunft auch zu gewährleisten, möchten wir mit allen Beteiligten im Gespräch bleiben und sind dankbar für alle Gesprächsangebote.